Medientag 2011

Programm der 5.Klassen am 09.März:

  • Spiele - Vergleich zwischen Computerspielen und klassischen Gesellschaftsspielen
  • soziale Netzwerke - Datenschutzeinstellungen bei SchuelerVZ
  • Geräte ABC - Die Hardware eines PC zum Anfassen
  • Begleitprogramm - Vor- und Nachbereitung der Themen Spiele und Umwelt durch spezielle Lehrinhalte

Programm der 7.Klassen am 16.März:

  • Computer-/Spielesucht - Theaterstück des Weimarer Kulturexpress (Bericht)
  • soziale Netzwerke - Privatsphäre bei Facebook & Co.
  • Geräte ABC - Die Hardware eines PC zum Anfassen
  • Begleitprogramm - Vor- und Nachbereitung der Themen Kommunikation und Ethik durch spezielle Lehrinhalte

Programm des Elternabends am 16. März:

  • Vortrag Dr. Petersen von der Fachklinik Bredstedt zum Thema Online-/Spielesucht
  • Vortrag der Verbraucherzentrale Kiel zum Thema Schuldenfalle Internet
  • Faszination Spiele - Praktische Demonstration verschiedener Spielegenres
  • Soziale Netzwerke - Ein Einblick in Chat, Facebook, SchuelerVZ & Co.

Alle Programme wurden vom Medientagteam vorbereitet und während der Durchführung begleitet!

Medientag 2011 - Ein Nachbericht

Der Medientag 2011, der 5. und 7. Klassenstufen war aus unserer (Nils und Jacob) Sicht ein voller Erfolg. Das Konzept, dass Schüler Schülern etwas beibringen ist aufgegangen. Auch unsere Vorträge vor interessierten Eltern war eine Erfahrung von großem Wert, die zwar mit einiger Vorbereitungszeit aber auch mit einer Menge interessanter Diskussionen verbunden war.
Zunächst waren wir sehr erstaunt, welches Wissen in Bezug auf die Computer Hardware bereits in der fünften Jahrgangsstufe vorhanden ist, es hat uns auch sehr verwundert wie viele der Kinder bereits einen eigenen PC besitzen, das haben wir aus unserer Kindheit etwas anders in Erinnerung, wir müssen wohl einsehen, dass die Zeit des Gameboys und der Nintendo 64 vorbei sind

Die Schüler hatten ein großes Interesse und haben sich aktiv am Unterricht beteiligt. In der Einheit „Geräte ABC“ hatten die Schüler die Möglichkeit etwas über das Innenleben eines PCs, das sonst für die meisten verborgen bleibt, zu lernen. Sie zeigten Freude am auseinander und zusammen bauen der PCs.

Das Zusammenarbeiten mit den Schülern der 7. Jahrgangsstufe war ebenfalls sehr angenehm. Sie hatten ein ähnliches Vorwissen, wobei sich aber deutlich feststellen lässt, dass Medien ,wie in unserem fall der PC, ein immer größeren Zulauf in einem immer jüngerem Alter finden. Dies muss, darf oder kann nicht unbedingt ausschließlich positiv oder negativ gewertet werden. Es bleibt zu beachten, dass die Aufklärung auch im Bereich der digitalen Medien ein Muss für jüngere Generationen ist.

Mit den Eltern führten wir spannende Diskussionen zu den verschiedenen Bereichen der Computerspielwelt. Von der richtigen Auswahl und Abschätzung der Spiele für die Kinder, über Ratschläge zum Spielverhalten bis zur Vorstellung der vielen Möglichkeiten zur sinnvollen Nutzung der Spiele gaben wir unser Wissen weiter und erzählten von eigenen Erfahrungen.

Wir erfreuten uns positiver Rückmeldung seitens der Schüler, der Eltern und auch einiger Lehrkräfte unserer Schule. Wir freuen uns auf eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern beim Medientag 2012.

Mit Rat und Tat, Nils und Jacob